Erster 3-Länder-Pokal in Dresden ausgespielt

[Bild nicht gefunden]Am 21. März 2010 wurde zum ersten Mal der 3-Länder-Pokal in Dresden ausgespielt. Das Einladungsturnier wird im Ligamodus des Thüringischen Landesverbandes ausgespielt: die Mannschaften bestehen aus sechs bis acht Spielern und spielen jeweils zwei Triplettes und drei Doublettes gegeneinander, die Mannschaft die mindestens drei dieser fünf Spiele gewinnt, gewinnt auch die Begegenung.

Eingeladen wurden vier Mannschaften: eine Dresdner Heimmannschaft, ein All-Star-Team des Thüringischen Landesverbandes und je eine Mannschaft aus Polen und Tschechien. In den ersten beiden Runden konnten sowohl die Dresdner Mannschaft um Geraldo Adler als auch die All-Stars des PVT Ihre Begegnungen gegen die Tschechen und Polen zumeist knapp gewinnen. Somit kam es in der letzten Runde zu einem kleinen Finale um Platz drei und dem mit Spannung erwarteten Showdown zwischen den Dresdnern und den All-Stars um den Sieg des 3-Länder-Pokals.

Im kleinen Finale setzte sich Tschchien knapp mit 3:2 gegen die polnische Mannschaft durch. Im sehrt spannenden Finale konnten sich die All-Stars wiederum mit 3:2 äußerst knapp gegen Dresden druchsetzen und den Wanderpokal erstmal nach Halle entführen.

Die Premiere des 3-Länder-Pokal wahr sehr erfolgreich und hat den sowieso schon guten Kontakt mit unseren Boulefreunden aus Tschechien und Polen sicherlich nochmal vertieft. Natürlich soll auch nächstes Jahr wieder um den Pokal gestritten werden. Der PVT als diesjähriger Sieger darf nunfestlegen, welcher Verein ihn ausrichten darf. Wir sind gespannt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*