7 PV Ost-Teams beim „Centrope Cup“ in Prag

Allein die Kulisse lohnte schon die Fahrt

Allein die Kulisse lohnte schon die Fahrt

[von Heiko Plötz] Im Rahmen der lizenzpflichtigen Turnierserie „Centrope Cup“, der übers Jahr verteilt in Polen, Tschechien, der Slowakei, Slowenien, Ungarn und Österreich ausgetragen wird, fand am vergangenen Samstag, dem 21. Juni, der tschechische Spieltag im Park des Schlosses Liblice in der Nähe von Prag statt. Im Startgeld von 750 CK pro Team waren ausreichende Essencoupons enthalten, der Kaffee war umsonst und die Organisation wie auch die Turnierleitung sehr professionell. Alle waren angetan von den anspruchsvollen Plätzen und einem grandiosen Ambiente. Von den 79 gemeldeten Tripletten waren sieben aus dem PV Ost Gebiet am Start, wobei sich die Teams Mandy/Stefan mit Nico Lull (Nord) und Laura/Heiko mit Mahmut Tufan (NiSa) mit jeweils einem Spieler aus einem anderen LV verstärkt hatten. Der Modus, der bei dieser Serie gespielt wird, gleicht eher einem Pétanque-Marathon. Fünf Vorrundenspiele á 60 min plus einer Aufnahme im Schweizer System und die anschließenden KO-Spiele ab Achtelfinale zeigten einigen Teams die Grenzen ihres Leistungsvermögens. Um so erfreulicher ist es, dass alle sieben PV Ost Teams unter den letzten 32 zu finden waren.

Im B-Turnier spielten die Teams Tiddel/David Mielchen/Paul (Achtelfinale) und Sabine/Albert/Tom (Viertelfinale) während die anderen fünf Mannschaften das A-Turnier erreichten. Im Achtelfinale A scheiterten leider die Teams Jens/Patrick/Richard an starken Holländern mit dem Sohn von Pavel Valenz und Dan/Oliver/Erik an Laura/Heiko/Mahmut. Im Viertelfinale A kam es wieder zu einem PV Ost Duell zwischen Mandy/Step/Nico und Basta/David Möller/Benni, welches erstere für sich entscheiden konnten. Trotz des längsten Tages (Sommersonnenwende) wurde bereits das Halbfinale unter „Flutlicht“ gespielt, das aus vier Baustrahlern á 500 Watt bestand. Mandy/Step/Nico verloren das HF gegen die späteren Sieger des Turniers Khim Him Yuth (Nationaltrainer Kambodschas)/Mohamed Kalaidji/Salmi Makhlouf (beide mit französischer Lizenz) während Laura/Heiko/Mahmut gegen die Lokalmatadoren Petr Fuksa/Jakub Konsel/Lubomir Srnsky gewinnen konnten. Das Finale und das Spiel um Platz 3 ging zwar verloren, aber mit einem 2. Platz, einem 4. Platz, einem 5. Platz und zwei 9. Plätzen können wir sehr zufrieden sein.

liblice3

liblice5

liblice2

liblice4

4 Comments

  • Mandy commented on 25. Juni 2014 Reply

    sehr schöner bericht… aber die fotos, also nee dagegen klag ich 😉 und der step heißt trotzdem stefan mit f 😛

  • sf commented on 25. Juni 2014 Reply

    Na gut, dann kriegt er eben ’nen f, der Step 🙂 Gegen die Fotos bitte nicht klagen – die sind vom Vereinschef, das wäre dann extrem mangelnder Respekt vorm Amt!!! 😛

  • sf commented on 25. Juni 2014 Reply

    Außerdem ist Dein Gesicht COOOOOOL XD

  • Mandy commented on 27. Juni 2014 Reply

    *mmpfff* na gut… auf keinen Fall Stress mitm Amt *seeeehr schön Fotos*, nee echt … 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*